Customer
service
6465 9595
Matratzentopper - er schützt nicht nur die Liegefläche

Matratzentopper - er schützt nicht nur die Liegefläche

Ein Matratzentopper ist eine dünne Matte, die auf der obersten Seite eines Bettes aufgelegt wird. Das Ziel ist, den Schlafkomfort zu optimieren und gleichzeitig die darunter liegende Matratze zu schonen. Die Matratzentopper können mit Viscoschaum, Kaltschaum oder Gelschaum gefüllt sein. Ein Matratzentopper aus Viscose führt zu einer besseren Druckverteilung. Topper Ein guter Kaltschaumtopper verfügt über 7 ergonomische Liegezonen. Besonders bei Menschen, die in Seitenlage schlafen, wird die Wirbelsäule entlastet. Ein Matratzentopper aus Gelschaum reagiert nicht auf Wärme- oder Kälteeinflüsse. Das Material verändert die Temperatur erst durch Druck und dadurch passt sich der Matratzentopper genau der Körpertemperatur an. Durch eine hohe Rückstellkraft wird verhindert, dass der Schläfer in einer Kuhle liegt. Jede Person muss für sich selbst entscheiden, was für ein Innenleben bevorzugt wird. Der Begriff Matratzentopper leitet sich vom englischen Begriff "top" ab. Im Deutschen kann man dieses Wort als Oberfläche oder Oberteil bezeichnen. In manchen Geschäften ist auch die Rede von einer Top-Matratze. Mit der dünnen Matratze kann das Liegeempfinden optimiert werden, wodurch der Schlaf angenehmer wird. Wissen sollte man allerdings, dass ein Matratzentopper nicht hilft, wenn die Matratze schon komplett durchgelegen ist. Der Grund ist ganz einfach, dass ein Matratzentopper über keine genügende Dicke verfügt, um diesen Qualitätsmangel vollends auszugleichen. Daher sollte die Matratze unbedingt vor dem Topperkauf eingehend geprüft werden. Manche Händler bieten an, den Matratzentopper eine Weile zu testen. Matratzentopper können gewaschen werden und einen Matratzentopper neu anzuschaffen ist nicht teuer. Durch die Schonfunktion kann die Lebensdauer einer herkömmlichen Matratze wesentlich verlängert werden.